Home
MARKENSCHUTZ &
KENNZEICHENSCHUTZ

OBJEKT- & FORMENSCHUTZ
WERBUNG & WETTBEWERB
INTERNET & RECHT
SOFTWARE & LIZENZEN
URHEBER & RECHT
 ...

UNTERSCHEIDUNGSKRAFT


Unterscheidungskraft/ Kennzeichnungskraft
 
 Die wesentliche Voraussetzung für die Eintragung einer Marke ist die Unterscheidungskraft der gewünschten Marke für die damit zu schützenden Waren und Dienstleistungen.
 
 Während z. B. die Marke "Apple" nicht nur aufgrund ihrer Berühmtheit für Computer durchaus unterscheidungskräftig ist, wäre eine Anmeldung für Obst bzw. Äpfel wohl eher erfolglos. Versieht man die Bezeichnung "Apple" aber mit außergewöhnlichen Zusätzen oder kleinen Änderungen, wie z. B. Applez, kann eine Eintragung auch für Apfel-Produkte erzielt werden.
 
 Beschreibende Bezeichnungen können zudem durch eine graphische Gestaltung Kennzeichnungskraft erlangen und so zu einer Eintragung gelangen. Oftmals beschränkt sich der Markenschutz in solchen Fällen aber auf die konkrete graphische Gestaltung, so dass der Markenschutz einer solchen Marke äußerst gering ist. Grundsätzlich ist daher eine kennzeichnungskräftige Wortmarke zu bevorzugen.





UNSERE LEISTUNGEN
Markenrecherche
Markenanmeldung
Hilfe bei Beanstandungen
Widerspruchsverfahren
Markenüberwachung
Markenverteidigung
Titelschutz


Markenrecherche-Auftrag
Deutsches Markengesetz

 

 


Keinerlei Gewähr für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.

Kontakt | Impressum | Home | Markenschutz | Markenschutz-Infos | Markenanmeldung
Markenrecherche


© 2009 Anwaltskanzlei Heymel Köln


 
.